Tipps für die Prüfungszeit

Bevor du mit dem Lernen anfängst
 
  • Überprüfe und vervollständige, wenn nötig, deine Unterrichte.
  • Richte dir eine Arbeitsecke mit möglichst viel Licht ein. Diese sollte nicht zu warm im Winter und gut durchlüftet im Sommer sein.
  • Vermeide störende Geräusche (Radio, TV, Smartphone,…) sowie eine liegende Position, da diese zum Schlafen anregt.
  • Stelle dir einen Lernplan auf, denn dieser ermöglicht dir eine umfassende Sicht über die verfügbare Zeit und den Lernstoff. So kannst du dir deine Arbeit und Freizeit besser einteilen, deine Fortschritte festhalten und somit Stress vermeiden.

 

Die Lernphase

 

  • Mach jede Stunde eine Pause von ca. 10 Minuten, auch wenn du dies nicht für nötig empfindest. In dieser Zeit können die Informationen vom Kurzzeitgedächtnis, welches droht überladen zu werden, ins Langzeitgedächtnis übermittelt werden. Ohne Pausen werden Körper und Geist müde, genauso wie das Gedächtnis. Erlaube dir auch mal eine längere Pause.
  • Was wir essen hat Einfluss auf unseren Körper und unsere Leistungsfähigkeit. Gerade in der Prüfungszeit ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung von Vorteil. Aufputschende Getränke wie Kaffee oder Tee oder süße Softdrinks solltest du nicht übermäßig konsumieren. Ganz streichen sollte man Energydrinks und alkoholhaltige Getränke.
  • Schlafen ist sehr wichtig und darum solltest du in der Prüfungszeit den Schlaf nicht kürzen oder sogar ausfallen lassen. Während du schläfst wird auch dein Gedächtnis angeregt.
  • Einige Universitäten bieten für die SchülerInnen des ersten Studienjahres "Begleitenden Blocus" an. Unterstützt von Assistenten lernen die Jugendlichen gemeinsam in einem angepassten Umfeld.

 

Hilfreiche Apps

 

  • „Evernote“
    ist ein Programm, welches dir ermöglicht, schnell und einfach Notizen zu nehmen, entweder schriftlich oder per Sprachaufnahme. Ebenfalls können Aufgabenlisten erstellt werden. 
  • „iStudiesz“ oder „Timetable“
    Mit der Anwendung kannst du für eine bessere Übersicht in deinen persönlichen Kalender als auch den Stundenplan der Schule einfügen sowie Hausaufgaben und Abgabetermine. 
  • „Office Lens“
    Der automatische Scanner von Microsoft kann ein Dokument analysieren und diesen digitalisieren. Er erlaubt es, das gescannte Dokument in die Cloud von Microsoft, OneDrive zu exportieren. Praktisch, um die Notizen vom Unterricht einzusehen oder deine Verwaltungsdokumente immer zur Hand zu haben. 
  • „Trello“
    ist eine ideale Anwendung für Gruppenarbeiten. Dieses Gemeinschaftstool erlaubt dir, Aufgabentabellen zu erstellen und zu teilen, Checklisten zu machen, um die Fortschritte der Arbeit zu erläutern, eine Deadline (Frist) zu setzen,…. Einfach und praktisch sowie in der Web- und Tablet-Version verfügbar.  Ähnlich ist auch Microsoft „To-Do“.
  • „Nextride“
    informiert dich rund um die Uhr über Zeitpläne und Störungen im TEC-Netzwerk und STIB. Alle Benutzer dürfen ein Problem melden: voller Bus, Verspätungen, Streik,…
  • Rsp24
    ist keine klassische App, sondern nur über deinen Browser aufrufbar. Allerdings ist es hier möglich, deine Texte von bis zu 20.000 Zeichen auf Rechtschreibung und Grammatik überprüfen zu lassen. Dies ist sogar in 12 Sprachen möglich, neben Deutsch auch Französisch, Niederländisch und Englisch.
  • „Alarm Clock Xtreme“
    erlaubt dir erst nach dem Lösen von Rechenaufgaben, die Schlummertaste zu drücken oder den Wecker auszuschalten.

 

Quelle: Billet Infor Jeunes

 

Akt. 04/2021

 

Wie fühlst du dich in der Prüfungszeit?





-

 

Konzertkarten



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens