Programm "Junior"

Belgische Entwicklungszusammenarbeit

Du hast dein Studium beendet und interessierst dich für nachhaltige Entwicklung? Du möchtest Berufserfahrung in einem Entwicklungsprojekt sammeln?
Dank des Programms "Junior" kannst du konkrete Hilfe leisten sowie deine Fähigkeiten und Kenntnisse für ein humanitäres Projekt einsetzen.


Was ist das Programm "Junior"?

Das Junior-Programm bietet die Möglichkeit junge Berufstätige an einem der Themen für nachhaltige Entwicklung in den Partnerländern, zu arbeiten.

Beispiele der Themen
  • Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
  • Digitalisierung
  • Wasser und sanitäre Einrichtungen
  • Bildung
  • Ausbildung und Beschäftigung
  • Energie
  • Umwelt und Klima
  • Gesundheit

Ein solches Projekt wird entweder von Enabel oder von einer der 24 Partner-NGOs (Nicht-Regierungs-Organisation) des Junior-Programms umgesetzt.

Du schließt also einen Vertrag mit der belgischen Entwicklungsagentur Enabel oder gegebenenfalls mit einer der am Juniorprogramm angeschlossenen Partner-NGOs ab. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr mit einer möglichen Verlängerung um maximal 2 Jahre.

Nach einem Auswahlverfahren wirst du in das Einsatzgebiet geschickt, um dort unter der Anleitung eines Coachs in einem Kooperationsprojekt zu arbeiten.


Partnerländer

In mehr als 14 Partnerländern wird dem Junior eine Funktion angeboten:
Marokko, die Palästinensischen Gebiete, Mali, Senegal, Guinea, Burkina Faso, Niger, Benin, Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Burundi, Uganda, Tansania und Mosambik.

Eingestellt wirst du als "Junior Assistent/in" unter einem Arbeitsvertrag mit einem monatlichen Lohn, Kostenübernahme für eine Unterkunft, eine Unfall-, Krankenhaus- und Rückführungs-versicherung, einen Hin- und Rückflug pro Jahr, Weiterbildungen,... Es handelt sich hierbei also um eine erste Berufserfahrung, die dir dieses Programm anbietet!


Die Bedingungen

Du kannst an dem Programm teilnehmen, wenn du mindestens ein Bachelor-Diplom hast und du am letzten Tag deiner Bewerbungsphase noch keine 31 Jahre alt bist. Zwei Mal pro Jahr organisiert das Programm ein Auswahlverfahren, welches über mehrere Monate läuft, um eine Rekrutierungs-Reserve zu bilden. Eine spontane Bewerbung für dieses Programm ist also nicht möglich. Das Auswahlverfahren gleicht dem bei der Jobsuche: Du bewirbst dich online und nimmst an einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung teil. Hast du diese Etappen geschafft, darfst du dich zwei Mal im Jahr auf freie Posten, die dich interessieren, bewerben. Zwischen dem Ausschreiben der freien Stellen und dem Starttag der Projekte liegen meist 3 bis 4 Monate.


Wie läuft alles vor Ort ab?

Jede/r Junior-Assistent/in erhält eine Schulung und eine angepasste Betreuung. Zwei bis drei Wochen vor deiner Abreise wird eine mehrtägige Einsatzbesprechung stattfinden. Diese ist Pflicht, da sie dich so gut wie möglich auf das neue Lebensumfeld (Arbeitsumgebung, kulturelle Unterschiede,...) vorbereiten soll.
Vor Ort wird ein Coach anwesend sein und dir während des gesamten Projektes zur Seite stehen, unter anderem durch regelmäßige Gespräche. Zudem steht dir ein/e Mitarbeiter/in des Programms zur Seite und du erhältst ein Weiterbildungsbudget, um deine Kompetenzen zu erweitern.


Und danach?

Nach dieser ersten Erfahrung wissen die meisten "Junioren" ob die Entwicklungszusammenarbeit langfristig etwas für sie ist oder nicht. Einige entscheiden sich weitere Jahre im Ausland zu verbringen, andere bleiben in diesem Bereich, aber möchten von Belgien aus arbeiten. Manche zählen den Aufenthalt zu ihren gesammelten Berufserfahrungen und fügen diesen ihrem Lebenslauf bei.


Infos




Quellen



Akt. 01/2019

 

Wie alt bist du?





-

 

Konzertkarten



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens