Verbotene Arbeiten

Informationspflicht in Bezug auf Risiken
Wenn deine Arbeit mit Risiken verbunden ist, musst du eine Arbeitsplatzbeschreibung erhalten. Darin sind alle Aufgaben aufgelistet für welche du eingestellt bist, die Kleidung, welche du gegebenenfalls tragen musst und die individuelle Sicherheitsausrüstung (z.B. Gehörschutz, Schutzbrille, Helm, Handschuhe, Sicherheitsgurt…), welche du benutzen musst. Bei deiner Aufnahme im Unternehmen sollten dir Sicherheitsmaßnahmen, Evakuierungsplan, … ausgehändigt werden.


Ist eine vorherige medizinische Untersuchung Pflicht?

Ein Gesundheitscheck ist Pflicht, bevor du einen Studentenjob an einem Risikoposten beginnst:

  • wenn du noch keine 18 Jahre alt bist
  • wenn du nachts arbeiten musst
  • wenn du mit Nahrungsmitteln arbeitest
  • wenn deine Arbeitsplatzbeschreibung, deine Arbeitsordnung oder dein Arbeitsvertrag beinhaltet, dass eine medizinische Untersuchung nötig ist

Sind alle Arbeiten erlaubt?
Nein, es gibt eine ganze Reihe von Arbeiten, welche im Rahmen eines Studentenjobs   verboten sind. Manche sind unter gewissen Umständen ab 18 Jahren erlaubt und/oder wenn die Arbeit in die gleiche Richtung wie dein Studium geht. Du solltest wissen, dass Gabelstapler fahren unter allen Um-ständen im Rahmen eines Schüler- oder Studentenjobs verboten ist, selbst wenn du einer speziellen Schulung dafür folgst!

Auf Grund der vielen Unfallrisiken im Bausektor sind hier viele Arbeiten gesetzlich verboten. Insbesondere für die Personen, die keine Ausbildung oder die nötige Erfahrung in dem Sektor haben wie z.B.:

  • Abrissarbeiten
  • Auf- und Abbau von Baugerüsten (du darfst allerdings auf ihnen arbeiten)
  • Krahnaufbauten
  • Arbeiten an bestimmten holzverarbei-tenden Maschinen
  • Verwendung von gefährlichen Produkten (z.B. bleihaltige Farben)
  • usw.

Auch in anderen Bereichen sind gewisse Arbeiten verboten:

  • Landwirtschaftliche Maschinen fahren (Erfahrung oder nicht, sogar auf einem eingezäunten Feld)
  • Arbeiten mit gefährlichen Substanzen oder mit krebserregenden Produkten
  • Transport von Sprengstoff oder  Feuerwerkskörpern
  • Laden und Löschen von Schiffen
  • Bolzensetzgerät (Befestigungstechnik)
  • Arbeiten in Tiershows mit wilden  oder giftigen Tieren

Verschiedene Arbeitsorte sind verboten
Du darfst nicht an Orten arbeiten an denen Arbeiten ausgeführt werden, welche Brände auslösen können. Ebenfalls verboten sind Arbeiten in Autopsie-Abteilungen, Orten mit Explosionsgefahr, Schlachthäusern, …

Mehr Infos
www.beschaeftigung.belgien.be/home.aspx
www.jesuisjobiste.be (FR)

Quelle: Billet Infor Jeunes 23.02.2018 Stéphanie

 

Was tust du gegen den November-Blues?






-

 

Konzertkarten



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens