Gelegenheitsarbeit im Horeca-Sektor

Horeca@work

Seit Oktober 2013 gibt es neue Regelungen für Gelegenheitsarbeit im Hotel- und Gaststättengewerbe (kurz Horeca).


Was bedeutet Gelegenheitsarbeit?

Der Arbeitgeber schließt mit dir einen Vertrag über eine bestimmte Dauer oder für eine spezifische Aufgabe an max. 2 aufeinanderfolgenden Tagen ab. Der Vertrag kann, muss aber nicht schriftlich gemacht werden.
Arbeitest du mehr als 2 aufeinanderfolgende Tage, muss ein regulärer Arbeitsvertrag abgeschlossen werden. Die Onlineanwendung Horeca@work zeigt, wie viele Tage noch verbleiben.


Welche Vorteile habe ich?

Ein großer Vorteil ist sicherlich, dass die Sozialbeiträge geringer sind und dir so ein höherer Nettolohn bleibt. Dadurch ist es für einen Arbeitgeber auch interessanter dich über dieses System einzustellen.


Wie viele Tage stehen mir zur Verfügung?

Dir stehen 50 Tage zur Verfügung, diese kannst du aber nur nutzen, wenn dein Arbeitgeber sein Kontingent von 200 beitragsgünstigen Tagen noch nicht ausgeschöpft hat. Ansonsten kann er dich nicht über dieses System einstellen, sondern muss einen regulären Arbeitsvertrag aufstellen.


Ich arbeite schon unter einem Studentenvertrag, kann ich trotzdem von diesem System profitieren?
Wenn du als Student im Hotel- und Gaststättengewerbe zu arbeiten beginnst, kannst du (in Absprache mit deinem Arbeitgeber) wählen, welches System mit Sozialversicherungsvorteil du anwenden willst: die 50 Tage für Gelegenheitsarbeit oder deine 475 Arbeitsstunden für Studenten. Du kannst auch beide Systeme miteinander kombinieren .
Achtung: Gelegenheitsarbeit bedeutet, dass dein Arbeitgeber mit dir einen Arbeitsvertrag für eine bestimmte Dauer für höchstens 2 aufeinanderfolgende Tage abschließt. Bevor du mit der Arbeit anfängst, musst du dich mit deinem Arbeitgeber beraten, welche Regelung anwendbar ist.

Es ist möglich einen Studentenvertrag an einem Ort abzuschließen und parallel als Gelegenheitsarbeiter im Gastgewerbe zu arbeiten. 

Wie viele Stunden sind ein Arbeitstag?

Jeder Tag an dem du arbeitest zählt als kompletter Tag, egal wie viele Stunden du gearbeitet hast.
Arbeitest du bei mehreren Arbeitgebern am gleichen Tag, wird dir aber nur ein Arbeitstag von deinem Kontingent abgezogen. Gleiches gilt, wenn du spätabends mit der Arbeit beginnst und erst nach Mitternacht, also am nächsten Tag, Feierabend machst.


Quellen

 

Akt. 07/2019

 

Meine monatlichen Kosten für mein Smartphone belaufen sich auf...






-

 

Konzertkarten



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens